Vor dem Urlaub: Zeit für den Abschluss einer Risikolebensversicherung

10. Juni 2016 | Autor: Redaktionsteam Hannoversche | Kommentare: 0 | Bewertung: Bitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung ab (15)

Risikolebensversicherung für den Urlaub

Ein Großteil der Bundesbürger lässt es sich nicht nehmen, zumindest einmal im Jahr zu verreisen. So haben laut einer Umfrage der Stiftung für Zukunftsfragen 2015 immerhin 54 Prozent der Deutschen ihre Koffer gepackt und sind für den Zeitraum von mindestens 5 Tagen in den Urlaub gefahren. Die Wochen vor Reiseantritt stehen dabei traditionell ganz im Zeichen der Urlaubsplanung. Visum, Reisepass und notwendige Impfungen – diese Dinge müssen erledigt werden. Was auf den ersten Blick mit dem Thema Urlaub gar nichts zu tun zu hat, auf den zweiten jedoch auch in diesem Kontext sinnvoll erscheint, ist der Abschluss einer Risikolebensversicherung, bevor es auf Reisen geht. Erfahren Sie mehr dazu und spannende Fakten rund um das Thema Urlaub.

Vor dem Urlaub noch eine Risikolebensversicherung abschließen? Das mag im ersten Moment etwas irritierend klingen. Aber es gibt durchaus einige Menschen, die das vor der Reise noch erledigen. Eine Kundenberaterin der Hannoverschen spricht aus Erfahrung: „Wir haben hin und wieder Kunden, die kurz vor ihrem Urlaub noch eine Risikolebensversicherung abschließen. Das hat sicherlich unterschiedliche Gründe. Bei vielen Urlaubern, die mit dem Flugzeug unterwegs sind, spielt aber eine vage, mit dem Fliegen verbundene Angst eine Rolle.“

Terroranschläge auf Touristen in beliebten Urlaubsländern – etwa in der Türkei oder Nordafrika – dürften ebenfalls dazu beigetragen haben, dass die Notwendigkeit des Abschlusses einer Risikolebensversicherung vor dem Urlaub stärker ins Bewusstsein der Reisenden gerückt ist. Zudem dürften die von einem ohnehin hohen Planungs- und Organisationsaufwand geprägten Wochen vor dem Urlaub so manchen Bürger dazu veranlassen, auch versicherungstechnische Angelegenheiten zu klären, um schließlich erholt und stressfrei aus dem Urlaub zurückkehren zu können.

So unterschiedlich die Veranlassungen für einen Abschluss einer Risikolebensversicherung vor dem Urlaub auch sein mögen, der Grund ist stets der gleiche: Für den unwahrscheinlichen Fall, dass man – sei es im Urlaub oder anderswo – tödlich verunglückt, ist die eigene Familie zumindest finanziell abgesichert.

Quo vadis Deutschland? Die Urlaubsziele der Deutschen im Überblick

Wie viel Tage verreisen die Deutschen? Wohin fahren die Deutschen? Was sind die Reiseziele? - Statistik zum Urlaub der DeutschenNach Urlaubsbuchung und Planung (und gegebenenfalls dem Abschluss diverser Versicherungen) geht es schließlich los in den Urlaub. Obwohl die Reiseintensität der Deutschen infolge einiger Terroranschläge in jüngster Zeit etwas zurückgegangen ist, sind 2015 immerhin 54 Prozent aller Bundesbürger verreist. Durchschnittlich 12,6 Tage waren Urlauber unterwegs.

Interessant dabei: Viele Deutsche verbringen ihren Urlaub am liebsten im eigenen Land. Fast ein Drittel der Befragten einer entsprechenden Umfrage der Stiftung für Zukunftsfragen gab an, 2015 innerhalb Deutschlands verreist zu sein. Auch für das Jahr 2016 planen immerhin 24 Prozent der Befragten, ihren Urlaub in Deutschland zu verbringen. Weitere Top-Reiseziele sind Spanien (9 Prozent), Italien (5 Prozent), die Türkei (5 Prozent) und Österreich (3 Prozent). Zudem entscheiden sich rund 9 Prozent der Deutschen dazu, eine Fernreise zu unternehmen.

EU-Bürger bleiben am liebsten in Europa

Wohin reisen EU-Bürger? Welche Länder werden von wem bevorzugt?Betrachtet man Urlaubsreisen und Reiseabsichten der gesamten EU-Bürger, verschieben sich die Schwerpunkte hinsichtlich der Reisedestination deutlich. 2012 verbrachten immerhin 76 Prozent der Reisenden ihren Urlaub im eigenen Land. Spitzenreiter der Inlandsreisenden waren dabei Rumänen mit einem Prozentsatz an Inlandsreisen von stolzen 95,4 Prozent. Besonders häufig ins Ausland reisten dagegen Luxemburger (97 Prozent).

Nimmt man die gesamten Auslandsreisen der EU-Bevölkerung in den Fokus, zeigt sich: Europa ist mit Abstand die Reisedestination Nummer 1! Etwa 85 Prozent der gesamten Auslandsreisen gingen nach Europa – gut 75,3 Prozent davon blieben sogar innerhalb der Europäischen Union. Die beliebtesten EU-Reiseländer waren Spanien, Frankreich und Italien.

Vor dem Urlaub: Visa, Impfungen und Co.

Checkliste Versicherung für den UrlaubBevor es in den Urlaub geht, müssen ggf. Visa beantragt, Koffer gepackt und Vorbereitungen für Wohnung oder Haus getroffen werden. Im Planungs- und Organisationsstress vergisst man dabei leider nur allzu schnell wichtige Gegenstände oder Unterlagen – kein guter Einstieg in den vermeintlich stressfreien Urlaub.

Wer auf Nummer sicher gehen will, erstellt im Vorfeld am besten eine individuelle Reisecheckliste und hakt die entsprechenden Punkte ab, sobald sie erledigt sind.

Zu den wichtigsten Dingen, die vor dem Urlaub erledigt werden müssen, gehören:

  • Impfungen
  • Visa beantragen
  • Gültigkeit von Reisepass und Ausweis überprüfen
  • Versicherungen abschließen (insbesondere Auslandskranken- und Reiserücktrittsversicherung)
  • Gegebenenfalls Geld wechseln
  • Ausstehende Rechnungen bezahlen
  • Kühlschrank leeren
  • Elektrogeräte in der Wohnung ausschalten
  • Bei längeren Reisen: Haus-/Wohnungs-/Haustiersitter finden
  • Alle Türen und Fenster schließen
  • Alarmanlage aktivieren

Ob auf die Liste dann auch der Abschluss einer Risikolebensversicherung gehört, müssen die Urlauber selbst entscheiden. Eine Absicherung für den Fall der Fälle ist immer sinnvoll – nicht nur zur Urlaubszeit. Aber vielleicht ist die Planungsphase vor dem Aufbruch der richtige Moment, um auch über die Absicherung der Familie nachzudenken.

Haben Sie auch schon darüber nachgedacht, vor der nächsten Reise eine Risikolebensversicherung abzuschließen?

 

Quellen: Artikelbild oben © Monkey Business - Fotolia.com, Checkliste Reiseversicherung © thingamajiggs - Fotolia.com


Kategorien: Allgemein

Hinterlassen Sie einen Kommentar (Jeder Kommentar wird vor der Veröffentlichung durch die Hannoversche überprüft.)



* Pflichtfeld