Liebe 2.0 – wenn wir uns im Alter online verlieben

Die „Generation Silver“ ist gesund, aktiv und lebensfroh. Vielen fehlt nur eine Sache zum vollständigen Glück: ein Lebenspartner.

Derzeit lebt ein Drittel der über 65-Jährigen in Deutschland allein und ist Single. Ob durch einen Todesfall, eine Scheidung oder ob sich bisher der richtige Partner einfach noch nicht eingefunden hat – die Gründe sind ganz unterschiedlich. Dabei lässt sich das Leben zu zweit noch beser genießen, besonders, wenn man im Alter noch fit und unternehmungslustig ist und die Lebensumstände positiv sind. Internet und Online-Dating sei Dank, gibt es digitale Wege, das Liebesglück zu finden.

Liebe im Internet? Die Online-Partnervermittlung

Auch Senioren suchen meist nach jemandem, der dieselben Interessen und Einstellungen teilt. Falls man im Freundeskreis, im Verein oder generell im Alltag nicht zufällig jemanden trifft, können Online-Portale neue und interessante Kontakte ermöglichen.

Dabei hat die Wahl der passenden Plattform oberste Priorität. Als grundsätzlich seriöser gelten kostenpflichtige Partnerbörsen, da dort häufiger Gleichgesinnte mit ernsthaftem Interesse unterwegs sind.

Wie findet ein Senior den richtigen Partner?

Das Prinzip hinter der Online-Partnervermittlung ist denkbar einfach: Jeder erhält einen Online-Fragebogen und erstellt auf Grundlage des Fragenkatalogs ein Profil. Hier stehen Persönlichkeit und Charaktereigenschaften im Vordergrund. Die Fragen sollen klären, welche Erwartungen der Nutzer an seinen neuen Partner hat, zum Beispiel was er in einer Partnerschaft braucht und wie er mit Konflikten umgeht. Ziel ist es, auf Menschen zu treffen, die zwar ähnliche oder gleiche Vorstellungen und Interessen haben, die den eigenen Charakter aber ergänzen anstatt genauso zu „ticken“, wie die oder der Suchende.

Immer ehrlich bleiben: Die Selbstbeschreibung

Egal, ob jung oder alt: Es empfiehlt sich, alle Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten. Leider neigen die meisten Menschen dazu, sich in einer Anzeige zu idealisieren. Daraus resultieren natürlich auch Enttäuschungen. Tipp: Beschreiben Sie sich authentisch und formulieren Sie realistische Ansprüche, die Sie an den Partner stellen, auf sympathische Art.

Der Vorteil der älteren Generation: Sie wissen durch Beziehungserfahrungen genau, was Sie wollen und was nicht. Dadurch ist der Blickwinkel meist im positiven Sinne eingeschränkt. Machen Sie sich von vorneherein klar, was Ihnen wichtig ist und was Sie suchen. Und stehen Sie zu Ihren Schwächen.

Dem Algorithmus folgt die Annäherung

Nun erstellen die Algorithmen der Dating-Plattform auf Grundlage Ihrer Angaben passende Vorschläge für Sie. Danach liegt es an Ihnen, per Nachricht Kontakt aufzunehmen.

Tipp: Nicht ewig lange schreiben, sondern sich lieber mit Sympathie und Neugier dem Anderen zuwenden und dabei gerne auch von der virtuellen Ebene ins „Real Life“ (=echte Leben) übergehen. Beim Schreiben interpretieren viele Menschen nämlich Dinge in die Aussagen des Anderen, die womöglich missverständlich formuliert waren und es entsteht ein verfälschtes Bild von der Person.

Idealerweise haben Sie sich für das Online-Dating eine separate E-Mail-Adresse zugelegt, aus der nicht sofort Ihr Klarname hervorgeht. Bevor Sie Telefonnummern oder gar Ihre Anschrift austauschen, sollten Sie ein gutes Gespür für die noch unbekannte Person und deren Glaubwürdigkeit entwickelt haben.

Natürlich lassen sich Enttäuschungen nicht immer vermeiden. Und auch im Dating-Bereich tummelt sich die eine oder andere unaufrichtige Person oder Sie stoßen auf ein Fakeprofil. Bleiben Sie also wachsam und achten Sie darauf, wem Sie Ihre persönlichen Daten anvertrauen.

Das erste Date

Am besten treffen Sie sich an einem neutralen Ort – einem schönen Café oder im Museum zum Beispiel. Aus Sicherheitsgründen ist es ratsam, das erste Treffen stets an öffentlichen Plätzen stattfinden zu lassen. Nach der ersten Verabredung haben Sie ein besseres Bild Ihres Flirtpartners und können entscheiden, ob Sie mehr Zeit mit ihm oder ihr verbringen möchten.

Neue Liebe in jeder Generation

Gehen Sie aufgeschlossen in den Dialog. Alles in allem bieten Online-Portale auch für ältere Menschen eine gute Möglichkeit und Chance, eine neue Liebe oder zumindest neue Kontakte zu finden. Wer sich bewusst macht, dass die Anonymität des Internets auch eine Schattenseite haben kann und sich bei einem unguten Gefühl auf sein Bauchgefühl verlässt, ist im Internet ebenso sicher unterwegs wie im echten Leben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Kennenlernen, Flirten und neu verlieben!

Foto: © Mirko