Leistet ganze Arbeit, wenn Sie es nicht mehr können.

Erwerbs­unfähig­keits­ver­sicher­ung

Assistent

Eine BU kommt für Sie nicht in Frage? Mit der Erwerbungsunfähigkeitsversicherung kann sich jeder eine Basisabsicherung leisten.

Was ist eine Erwerbs­unfähig­keits­ver­sicher­ung?

Für alle, die hart arbeiten und auf Leistung stehen. Wer gesundheitsbedingt nicht mehr arbeiten kann, steht schnell vor dem finanziellen Aus. Die staatliche Absicherung liegt etwa auf Hartz IV-Niveau. Was aber, wenn eine klassische Berufsunfähigkeitsversicherung bei Ihnen nicht in Frage kommt? Dann ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung das Richtige für Sie.

  • Ideal für Schüler, Handwerker und körperlich tätige Personen

    Umfassender Schutz für alle Berufe – und dabei bezahlbar.

  • Volle Leistung garantiert

    Wir leisten, wenn Sie voraussichtlich 6 Monate oder länger außerstande sind mehr als 3 Stunden täglich zu arbeiten.

  • Nur bei uns: Familienrabatt

    Mit einem minderjährigen Kind im gemeinsamen Haushalt sinkt der Beitrag.

Wann ist eine Erwerbs­unfähig­keits­ver­sicher­ung sinnvoll?

Es gibt Berufe, bei denen die Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) vergleichsweise hoch sind oder der Abschluss gar nicht möglich ist.

Die Lösung: unsere Erwerbsunfähigkeitsversicherung! Mit ihr sind Sie im Fall der Fälle abgesichert – und trotzdem bleibt der Schutz bezahlbar.

Assistent

Alle bis 35 sparen mit dem Starter-Tarif in den ersten 5 Jahren bares Geld.

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung einfach erklärt. (0:48 Min.)

Assistent

Zu kompliziert? Kein Problem, meine Kolleginnen und Kollegen lotsen Sie gerne durch die Welt der Erwerbsunfähigkeitsversicherung.

Unsere Leistungen im Detail

Er­werbs­un­fähig­keits­ver­sicherung
Die ideale Basisabsicherung für Ihre Erwerbstätigkeit

Volle Leistung garantiert: Sobald Sie nicht mehr in der Lage sind, mehr als 3 Stunden am Tag irgendeiner Erwerbstätigkeit nachzugehen, zahlen wir die vertraglich vereinbarte Rente.

Das geht ja sofort „sehr gut“ los: Sobald Ihr Antrag bei uns eingegangen ist, sind Sie abgesichert. Bis zum tatsächlichen Versicherungsbeginn gelten dann die Bedingungen für den vorläufigen Versicherungsschutz, was bedeutet, dass Sie Ihre beantragte Rente – bis zu maximal 1.000 Euro im Monat – auch dann erhalten, wenn Sie aufgrund eines Unfalls schon vor dem Versicherungsbeginn erwerbsunfähig werden.

Wer gepflegt wird, kann nicht arbeiten. Wir sind für Sie da: Wenn Sie ununterbrochen 6 Monate pflegebedürftig sind und deswegen täglich gepflegt werden müssen, erhalten Sie die vereinbarte monatliche Rente.

Weil langfristige Prognosen schwer zu stellen sind: Uns reicht schon der Nachweis über eine voraussichtlich 6 Monate andauernde, gesundheitsbedingte Erwerbsunfähigkeit, damit Sie Ihre Rente erhalten.

Wenn sich das Lebensumfeld ändert, ändert sich auf Wunsch auch Ihre Absicherung – ohne weitere Gesundheitsprüfung. Entweder Sie erhöhen alle 5 Jahre Ihre monatliche Rente oder zu bestimmten Ereignissen wie z.B.:

  • 18. Geburtstag
  • Abschluss eines Studiums oder einer Berufsausbildung (einschließlich Promotion und Meisterprüfung)
  • Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit in einem Kammerberuf oder einem Kammer-zertifizierten Ausbildungsberuf
  • Bau oder Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie
  • Geburt oder Adoption eines Kindes
  • Erhöhung des Einkommens um mindestens 10% des monatlichen Bruttoeinkommens
  • Heirat oder Gründung einer Lebenspartnerschaft
  • Scheidung oder Aufhebung einer Lebenspartnerschaft
  • Tod des Ehegatten oder Lebenspartners

Egal ob Urlaub, Arbeit oder Freizeit – wenn Ihnen etwas passiert, das zur Erwerbsunfähigkeit führt, leisten wir. Ganz egal, wo Ihnen etwas zugestoßen ist.

Von Anfang an werden Ihnen Überschüsse, die wir für Sie erwirtschaften, unmittelbar gutgeschrieben. Denn die Beiträge werden grundsätzlich so kalkuliert, dass auch bei einem schlechten Verlauf die versicherten Leistungen erbracht werden können. Überschüsse entstehen z.B., wenn die Hannoversche kostengünstiger arbeitet als veranschlagt. Diese Überschussanteile werden gleich von dem Tarifbeitrag abgezogen.So leistet Sie als Versicherungs­nehmer anstatt des Tarifbeitrags den geringeren Zahlbeitrag.

Im Leistungsfall sorgt die Überschussbeteiligung dafür, dass Ihre private Erwerbsunfähigkeits-Rente zusätzlich erhöht wird, je nachdem, ob in dem jeweiligen Jahr Überschüsse erwirtschaftet wurden oder nicht.

Informationen & Details zum Download

Wie lange sollte die Laufzeit der Erwerbs­unfähig­keits­ver­sicher­ung sein?

Es gilt: Je früher Sie abschließen, desto günstiger wird der Vertrag. Enden sollte die Laufzeit der Erwerbsunfähigkeitsversicherung frühestens an Ihrem 60. Geburtstag.

Wählen Sie Ihre Absicherung bis zum geplanten Renten­eintritts­alter, um keine großen Lücken entstehen zu lassen. Maximal ist eine Absicherung bis zum 67. Lebensjahr möglich.

Unsere Zusatzbausteine

Auf Wunsch können Sie den Basisschutz noch um unsere Zusatzbausteine erweitern und somit ein Rundum-Sorglos-Paket schnüren.

Dynamikoption

Die Inflation sorgt dafür, dass die Preise für alle Konsumgüter und Dienstleistungen immer weiter ansteigen. Die Beitragsdynamik gleicht das aus: Ihre versicherte Rente steigt damit jedes Jahr um 3 Prozent, ganz ohne weitere Gesundheitsprüfung. Natürlich steigt damit auch jährlich der Beitrag für Ihre Versicherung.

Familienrabatt

Weil Familienmenschen seltener berufsunfähig werden, versichern wir sie günstiger. Einzige Voraussetzung, um jeden Monat bares Geld zu sparen: Mindestens ein minderjähriges Kind lebt mit Ihnen und Ihrem Partner/Ihrer Partnerin im gemeinsamen Haushalt.

FAQ – Ihre Fragen, unsere Antworten

Einfach, klar und transparent: Sobald Sie nicht mehr in der Lage sind, für voraussichtlich 6 Monate mehr als 3 Stunden pro Tag irgendeiner Erwerbstätigkeit nachzugehen, garantieren wir Ihnen die volle Leistung der Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Auch bei Pflegebedürftigkeit und Erwerbsminderung im Sinne der Bedingungen, leisten wir.

Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt die Versicherung bereits dann, wenn Sie Ihre zuletzt ausgeführte berufliche Tätigkeit zu 50 Prozent nicht mehr ausüben können. Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung hingegen sichert die allgemeine Erwerbstätigkeit ab. Sie greift, sobald Sie als Versicherter nicht mehr als 3 Stunden pro Tag irgendeiner Erwerbstätigkeit nachgehen können. Sie bietet eine solide Basisabsicherung für diejenigen, für die eine Berufsunfähigkeitsversicherung eine zu hohe finanzielle Belastung bedeuten würde oder die dort nicht versicherbar sind.

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist an klare Bedingungen geknüpft, die Sie hier detailliert nachlesen können. Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente hingegen hängt von der jeweiligen Gesetzesgrundlage ab.

Die Höhe der gesetzlichen Erwerbsminderungssrente hängt von den bereits erreichten Ansprüchen und damit verbunden der Einzahldauer und dem Einkommen im bisherigen Berufsleben ab. Die staatliche Grundabsicherung ist auf einem so niedrigen Niveau, dass im Bedarfsfall mit starken finanziellen Einbußen zu rechnen ist. 

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist eine zusätzliche private Absicherung, um die entstandene Einkommenslücke auszugleichen. Diese zahlt auch dann, wenn sie keinen Anspruch auf die gesetzliche Erwerbs­minderungs­rente haben. Die Höhe der Rentenzahlung kann individuell vereinbart werden.  

Die Entscheidung, ob und wann Sie erwerbsunfähig sind, können Sie von einem Arzt Ihrer Wahl treffen lassen. Der Nachweis wird von uns entsprechend geprüft und ggf. um weitere Gutachten ergänzt.

Für Ihren Vertrag ändert sich nichts, Sie müssen uns über einen Berufswechsel deshalb auch nicht informieren. Wir versichern Ihre allgemeine Erwerbsfähigkeit.

Nicht das Richtige gefunden? Diese Produkte könnten Sie interessieren.