Berufsunfähigkeitsversicherung für Azubis und Studenten – günstige Tarife durch frühen Abschluss

17. Juni 2013 | Autor: Redaktionsteam Hannoversche | Kommentare: 0 | Bewertung: Bitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung ab (6)

Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten und Auszubildende - Produktbild

Der Schutz für den Fall der Berufsunfähigkeit bezieht auch Studenten und Azubis mit ein, denn junge Menschen können ebenfalls von der Berufsunfähigkeit betroffen sein. Die spezielle Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten und Azubis sorgt für finanzielle Absicherung. Vor allem junge Versicherte profitieren von günstigen Versicherungstarifen.

Auf die Idee, eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Azubis und Studenten abzuschließen, kommen junge Leute häufig nicht, weil sie davon ausgehen, dass diese Versicherung erst notwendig ist, wenn sie einen Beruf ausüben. Doch auch Schüler, Studenten und Azubis können durch eine plötzlich auftretende Erkrankung oder eine Unfallverletzung daran gehindert werden, ihr Studium oder ihre Ausbildung fortzusetzen. Da die Versicherung die Ausbildung mit der Berufsausübung gleichsetzt, erbringt sie ihre Leistungen schon während der Schul- und Berufsausbildung.

Warum Berufsunfähigkeitsversicherung für Azubis und Studenten?

Junge Leute sind zunächst mit ihrer Ausbildung und der weiteren Lebensplanung beschäftigt. Gedanken an mögliche Erkrankungen, die diese Lebensplanung durcheinander bringen könnten, kommen meist noch nicht auf. Krankheiten oder Unfälle treten jedoch unverhofft und unabhängig vom Lebensalter ein. Auch wer noch jung ist, kann durch Schicksalsschläge an der Fortsetzung der Ausbildung oder des Studiums gehindert werden. Im schlimmsten Fall besteht für den Rest des Lebens Berufs- und Erwerbsunfähigkeit. Auch wenn nach langer Genesungszeit eine erneute Aufnahme des Studiums möglich ist, haben Studenten während dieser Zeit ohne eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten keinerlei Einkünfte.

Früher Abschluss sichert günstige Tarife

Die Beitrags- und Tarifgestaltung einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist unter anderem auch vom Eintrittsalter des Versicherten abhängig. Je jünger Versicherte beim Abschluss des Versicherungsvertrags sind, umso niedriger fallen die Beiträge für den Versicherungsschutz aus. Die günstigen Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Auszubildende und zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten wirken sich in vielen Tarifen über die gesamte Versicherungsdauer aus. Das hat die Stiftung Warentest in einem Vergleich der Tarife verschiedener Versicherer festgestellt.

Je älter ein Versicherungsnehmer ist, umso größer ist das Risiko einer möglichen Erkrankung. Daher berechnen Versicherer für ältere Versicherte höhere Beiträge. Ist bereits eine Erkrankung eingetreten, so kann es zum Ausschluss der bestehenden Erkrankung aus dem Versicherungsschutz oder zu hohen Risikozuschlägen bei der Beitragsberechnung kommen. In besonders schlimmen Fällen behalten sich Versicherungsunternehmen vor, den Versicherungsschutz auch abzulehnen.

Neben dem günstigen Versicherungsbeitrag sichern sich Studenten und Azubis also mit einem frühzeitigen Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung auch einen umfassenden Versicherungsschutz und schlagen so zwei Fliegen mit einer Klappe. Manche Versicherungen bieten jungen Berufseinsteigern zudem besonders günstige Konditionen.

Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten und Azubis

Die Leistung der Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten und Auszubildende umfasst die Zahlung einer monatlichen Rente in der vertraglich vereinbarten Höhe. Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten zahlt also auch dann eine Rente, wenn Studenten bis zum Versicherungsfall kein Einkommen bezogen haben. Die Rente aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Azubis kann deutlich höher ausfallen, als die Ausbildungsvergütung.

Die Rentenzahlung erfolgt unabhängig davon, ob mit der Erkrankung noch die Ausübung einer anderen Berufstätigkeit möglich ist, wenn bei der Versicherung sogenannte abstrakte Verweisung verzichtet wurde. Es reicht aus, dass Ausbildung oder Studium in der ursprünglichen Form nicht mehr fortgesetzt werden können. Ausnahme: innerhalb der ersten beiden Ausbildungs- bzw. Studienjahre kann im Versicherungsfall abstrakt verwiesen werden.

Viele Versicherer erbringen ihre Leistung mit einem verkürzten Prognosezeitraum. Das bedeutet, dass die Zahlung der Berufsunfähigkeitsrente bereits dann erfolgt, wenn ein ärztliches Attest eine Berufsunfähigkeit von mindestens sechs Monaten prognostiziert. Mit einer rückwirkenden Versicherungsgarantie wird die Rente für die ersten sechs Monate sogar nachgezahlt, wenn es nicht frühzeitig zu einer Prognose kommt.

Mehr zu diesem Thema und zu den günstigen Einstiegsmöglichkeiten in die Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten und Auszubildende finden Sie hier.

Wie stehen Sie zu einer frühzeitigen Absicherung? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

 

Quelle: Bild oben © Picture-Factory – Fotolia.com


Kategorien: Allgemein

Hinterlassen Sie einen Kommentar (Jeder Kommentar wird vor der Veröffentlichung durch die Hannoversche überprüft.)



* Pflichtfeld