Finanzielle Unterstützung bei Krebs, Schlaganfall + Herzinfarkt mit der Risikoversicherung Exklusiv

14. Dezember 2015 | Autor: Redaktionsteam Hannoversche | Kommentare: 0 | Bewertung: Bitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung abBitte geben Sie Ihre Bewertung ab (6)

Finanzielle Unterstützung bei Krebs, Schlaganfall und Herzinfarkt

Eine finanzielle Unterstützung bei Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall kann den Betroffenen in vielerlei Hinsicht helfen. Diese Unterstützung bietet das neue Produkt der Hannoverschen: die Risikolebensversicherung Exklusiv. Exklusiv ist dieses Angebot vor allem deshalb, weil es die bisher einzige Versicherung dieser Art auf dem deutschen Markt ist. Aber auch die Leistungen des Versicherungsangebots sind exklusiv, denn sie verbinden die Versicherungsleistungen einer Dread-Disease Versicherung, die Versicherungsnehmer bei Eintritt einer ernsthaften Erkrankung erhalten, mit der klassischen Risikolebensversicherung. Aus der Risikolebensversicherung Exklusiv erhalten Sie Versicherungsleistungen, wenn Sie einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall oder eine Krebserkrankung erleiden und sichern gleichzeitig Ihre Hinterbliebenen ab. Erfahren Sie im Folgenden mehr über das neue Produkt!

Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall sowie Krebserkrankungen zählen zu den besonders schweren, häufigen und deshalb auch so gefürchteten Erkrankungen. Darunter sind die Herz-Kreislauf-Erkrankungen seit Jahren die häufigste Todesursache in Deutschland. Im Jahr 2012 waren nach Auskunft des Statistischen Bundesamtes 40,2 % und im Jahr 2013 noch immer 39,7 % aller Sterbefälle auf diese Erkrankungen zurückzuführen. Die zweithäufigste Todesursache in Deutschland sind mit 25 % der verstorbenen Personen im Jahr 2013 die Krebserkrankungen.

Insbesondere die Zahl der Neuerkrankungen an Krebs wächst seit Jahren kontinuierlich. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts stiegen die Krebs-Neuerkrankungen in den Jahren 2000 bis 2011 von 395.166 auf 483.577. Diese Zahlen spiegeln sich auch in den Befürchtungen der Bevölkerung wieder, an Krebs oder einem Herz-Kreislauf-Leiden zu erkranken.

Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen können jeden treffen

Eine Krebserkrankung fürchten nach einer Umfrage des Forsa-Instituts im November 2014 69 % der befragten Personen. Auch die Angst, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, ist mit 40 % und 47 % sehr hoch. Tatsächlich treffen schwere Erkrankungen Menschen unverhofft und in jedem Lebensabschnitt. Weder Herkunft, Ausbildung und Beruf noch das Alter haben Einfluss darauf. Einige Gruppen sind jedoch stärker gefährdet:

  • Für Sportler besteht das Risiko eines Herzinfarktes während der sportlichen Aktivität.
  • Wer durch Arbeit und Termindruck stark belastet ist, gehört ebenfalls zu den Risikogruppen für einen Herzinfarkt.
  • Frauen erleiden nach Angaben der Deutschen Schlaganfall-Hilfe mit einem Anteil von 55 % häufiger einen Schlaganfall, als Männer. Zudem sind Schlaganfälle bei Frauen meist schwerer und folgenreicher.
  • Das Krebsrisiko kann familiär oder beruflich bedingt höher sein.

Einige Krebsarten treten unabhängig von diesen Risikofaktoren bei Frauen oder Männern besonders häufig auf. Zu den häufigsten Krebsarten, die im Jahr 2010 bei Männern auftraten, zählen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts:

  • Prostatakrebs mit 26,1 %
  • Lungenkrebs mit 13,9 %
  • Darmkrebs mit 13,4 %

Frauen erkrankten nach dieser Statistik besonders häufig an:

  • Brustdrüsenkrebs mit 31,3 %
  • Darmkrebs mit 12,7 %
  • Lungenkrebs mit 7,6 %

KrebszellenHinzu kommt für Frauen das Risiko, an Gebärmutter- und Eierstockkrebs sowie Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Männer sind stärker von dem Risiko betroffen, an Harnblasenkrebs sowie Krebs des Mund- und Rachenraumes zu erkranken.

Durch eine gesunde Lebensführung und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen können Sie zwar das Risiko des Krankheitseintritts verringern, aber nicht ganz ausschließen.

Die Möglichkeit, eine Versicherung abzuschließen, die vor dem Ausbruch einer Erkrankung schützt, gibt es nicht. Aber bei der Bewältigung der finanziellen Folgen, die mit einer schweren Krankheit verbunden sein können, unterstützt die Hannoversche Sie von nun an mit der neuen Risikolebensversicherung Exklusiv in zweierlei Hinsicht. Wenn Sie an Krebs erkranken oder einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden, erhalten Sie bereits zu Lebzeiten einen Teil der Versicherungssumme Ihrer Risikolebensversicherung. Für den Fall Ihres Todes sind Ihre Hinterbliebenen darüber hinaus durch die Risikolebensversicherung abgesichert.

Finanzielle Auswirkungen schwerer Erkrankungen minimieren

Bestimmt kennen auch Sie Menschen, die von einer schweren Erkrankung betroffen waren oder sind und wissen daher um die damit verbundenen finanziellen Auswirkungen.

  • Arbeitsunfähigkeit und Erwerbsminderung haben deutliche Einkommensverluste zur Folge.
  • Die Situation verschärft sich, wenn auch der Partner seine Berufstätigkeit reduzieren muss, um die Pflege und Begleitung zu Arzt- und Therapieterminen wahrzunehmen.
  • Reichen die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung für den tatsächlichen Pflegebedarf nicht aus, fallen Kosten für einen darüber hinausgehenden Pflegeaufwand an.
  • Hohe Kosten und Zuzahlungen für Heilverfahren und Medikamente können zu einer weiteren Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage in der Familie führen.
  • Alternative Therapiemöglichkeiten und Medikamente, die den Behandlungserfolg verbessern oder die Beschwerden lindern können, werden von den gesetzlichen und privaten Krankenversicherern oft nicht bezahlt, sodass Ihnen der Zugang dazu verwehrt ist.
  • Auch nach den von Kranken- und Rentenversicherern bewilligten Rehabilitationskuren kann eine ausgedehnte Urlaubsreise zusätzlich zur Genesung nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall beitragen.
  • Selbst die Folgen einer Krebserkrankung lassen sich unter Umständen durch einen längeren Ferienaufenthalt in einer anderen Umgebung mindern.

Ob die Konsultierung eines Spezialisten im Ausland, eine teure Therapie oder eine Reise: Es gibt viele Verwendungsmöglichkeiten für eine finanzielle Versicherungsleistung aus der Risikolebensversicherung Exklusiv. Mit den Leistungen aus Ihrer privaten Absicherung können Sie Einkommenslücken schließen oder die Kosten für Heilverfahren selbst tragen.

Finanzielle Hilfe im Fall der ernsthaften Erkrankung

Anders als bei anderen Risikolebensversicherungen kommt es beim Exklusiv-Tarif nicht erst nach dem Tod der versicherten Person zur Auszahlung der Versicherungssumme. Bereits bei der Erkrankung durch

  • einen akuten Herzinfarkt mit einem für den Herzinfarkt charakteristischen Verlauf und einem Funktionsverlust im betroffenen Herzmuskelbereich unter 55 %,
  • einen Schlaganfall infolge einer akuten Durchblutungsstörung oder einer Blutung im Gehirn, der für einen dauerhaften motorischen Funktionsausfall ursächlich ist,
  • ein Krebsleiden in Form eines bösartigen, unkontrolliert wachsenden und in anderes Gewebe eindringenden Tumors mit Tendenz zur Metastasenbildung

werden zehn Prozent der Versicherungssumme ausgezahlt, wenn die Voraussetzungen für den Versicherungsfall erfüllt sind. Die Wartezeit für eine Leistung im Fall einer Krebserkrankung beträgt drei Monaten ab dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses.

Der Dread-Disease-Bestandteil der Risikolebensversicherung Exklusiv ist in zwei Stränge unterteilt:

  • Herzinfarkt & Schlaganfall
  • Krebserkrankung

Die Versicherungsleistung von 10 % der Versicherungssumme können Sie in jedem Strang jeweils einmal erhalten, also wenn Sie einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden und zu einem späteren oder früheren Zeitpunkt zusätzlich eine Krebserkrankung.

Todesfallleistung in der Risikolebensversicherung Exklusiv

Trotz Auszahlung eines Teils der Versicherungssumme aufgrund einer schweren Erkrankung erfolgt im Todesfall die Zahlung der vollen Versicherungssumme an die im Versicherungsvertrag angegebenen Hinterbliebenen.

Zudem bleiben Ihnen auch umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Verlängerungsoption und Nachversicherungsgarantien erhalten.

Doppelter Versicherungsschutz mit der Risikolebensversicherung Exklusiv

Die Risikolebensversicherung Exklusiv bietet Ihnen erstmals in Deutschland die Kombination aus Bestandteilen einer Dread-Disease- und einer Risikolebensversicherung. Mit einer Versicherungspolice erhalten Sie einen doppelten Versicherungsschutz und damit bereits bei Ausbruch einer schweren Erkrankung einen Teil der Versicherungssumme. Diese finanzielle Unterstützung bei Krebs, Schlaganfall und Herzinfarkt kann während der Krankheit unmittelbar helfen.

 

Quellen: Bild oben © K.-U. Häßler – Fotolia.com, Bild im Text © fotoliaxrender – Fotolia.com


Kategorien: Allgemein

Hinterlassen Sie einen Kommentar (Jeder Kommentar wird vor der Veröffentlichung durch die Hannoversche überprüft.)



* Pflichtfeld